Die Auswahl der richtigen Gesichtscreme

Die Anzahl an Gesichtscremes ist so groß, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Jeder Benutzer hat individuelle Bedürfnisse, die es zu erfüllen gilt.

Deshalb ist es gerade für „Neulinge“ oft schwierig, die richtige Gesichtscreme auszuwählen.

In diesem Artikel gibt es Tipps für die richtige Wahl. So fällt Ihnen die Orientierung hoffentlich leichter.

Die Auswahl der richtigen Gesichtscreme

Die Auswahl der richtigen Gesichtscreme sollte mit Bedacht geschehen. Sie sollten sich vorher ein paar Gedanken darüber machen, was Sie von Ihrer Gesichtscreme erwarten, um teure Fehlkäufe zu vermeiden.

Zum Beispiel spielt die Hautbeschaffenheit eine nicht unerhebliche Rolle bei der Wahl der Gesichtscreme. Nur wenn die Pflege darauf abgestimmt ist, kann das Benutzen der gewählten Gesichtscreme von Erfolg gekrönt sein.

Zudem sollten Sie sich zum Beispiel überlegen, ob Sie die Gesichtscreme „pur“ oder als Makeup Unterlage verwenden wollen. Oder wieviel Pflege Ihre Gesichtshaut braucht.

Welche Inhaltsstoffe?

Das Zusammenspiel der diversen Inhaltsstoffe entscheidet maßgeblich, wie eine Gesichtscreme wirkt. Daher ist es immens wichtig, die individuell richtige Wirkstoffkombination zu finden.

Wenn Ihre Gesichtshaut eher zu Trockenheit neigt, sind Sie mit Aloe Vera, Urea, Hyaluronsäure und Sheabutter, aber auch mit Ölen (z. B. Argan, Kokosnuss, Mandel, Olive oder Rose) gut beraten. Es kommt halt darauf an, ob und wieviel Feuchtigkeit oder Fett Ihre Haut benötigt.

Bei Mischhaut leisten sowohl rückfettende als auch feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe gute Dienste. Die Gesichtscreme muss verschiedene Hautbedürfnisse bedienen können, daher sind die Ansprüche an diese Creme entsprechend hoch.

Falls Sie eher zu fettiger Haut neigen, sollte Ihre Gesichtscreme wenig oder gar kein Fett enthalten, sondern eher feuchtigkeitsspendende Komponenten wie Aloe Vera und Hyaluronsäure.

Wenn Sie den Fältchen und Falten den Kampf ansagen wollen, sollte die Gesichtscreme straffende Wirkung haben, diese wird zum Beispiel verschiedenen Ölen und Früchten nachgesagt.

Qualität

Eines der Hauptauswahlkriterien sollte neben dem Preis die Qualität der Gesichtscreme sein. Qualität muss nicht immer teuer sein, deshalb sagt der Preis nicht unbedingt etwas über die Qualität aus.

Sie werden auf Dauer nur Freude an Ihrer Gesichtscreme haben, wenn die Qualität stimmt. Denn nur so ist eine optimale Gesichtspflege gewährleistet.

Achten Sie auf wertvolle, natürliche Inhaltsstoffe – Ihre Haut wird es Ihnen danken.

Bei der Auswahl einer Gesichtscreme gibt es also eine Menge Punkte beachten, damit die beste Entscheidung getroffen werden kann.

Diesen Beitrag teilen